Samstag, Juli 15, 2006

Cat & Act.

Studierende der Fachschule für Wirtschaft, Fachrichtung Catering, Systemgastronomie und Gemeinschaftsverpflegung in Limburg/ Lahn, die am 10. November ihr zehnjähriges Bestehen feiertt, schreiben die Berichte für den kostenlosen, vierteljährlichen Informationsdienst (Newsletter) des Fördervereins cat&act e.V.. Er informiert über die Aktivitäten, Veranstaltungen und Neuigkeiten der Fachschule für Wirtschaft.

Die aktuelle Ausgabe Nr. 7 enthält unter anderem einen Rückblick auf einen Besuch der Oberstufe der FS Cat am 17. Mai 2006 des Symposiums des GV-Partner Clubs. Das Symposium stand unter dem Thema "Verpflegungsleistung Care - unterschiedliche Lösungsansätze im Vergleich". Dabei stellten vier Geschäftsführer die aus ihrer Sicht optimalen Betreibermodelle
  • Service GmbH,
  • Eigenregie,
  • Outsourcing,
  • Fremdbezug über Zentralküche
in Krankenhäusern und Altenheimen vor.

Zwei Fachschulklassen unternahmen eine Exkursion zur Firma Hupfer in Coesfeld. Nach einer Betriebsbesichtigung referierte Jörg Neger (Gram vom "Netzwerk Culinaria" wichtige Hygieneaspekte bei Kühlprozessen und stellte einen Tagesablauf einer Cook&Chill-Küche dar. Herr Thomas Hertach von der Firma Hupfer referierte darüber, wie Produkte ergonomisch sein können und warum und wie man Küchen platzsparend optimiert. Über den sinnvollen Einsatz von Convenienceprodukten auch in Bezug auf Kosten und Arbeitsaufwände sprach Herr Dirk Hanisch von der Firma Wachter. Herr Ludger Mai stellte an einem Berechnungsbeispiel der wirtschaftliche Einsatz von multifunktionellen Gargeräten, wie z. B. Druckkochkessel und CombiDämpfer dar. Zum Abschluss stellte Herr Thomas Hertach die innovative mobile Transportkühlung FreeZeo vor.

Den Stammstiz des Caterers apetito in Rheine besichtigten Studierende aufgeteilt in zwei Gruppen. Danach referierte Markus Lang zum Thema Catering-Verträge. Herr Ernsting erläuterte den Studierenden mögliche Karrierepfade im Unternehmen und die Aufgaben der Personalentwicklung.