Montag, Juli 24, 2006

Hotelboykott.

Der grüne Bundestagsabgeordnete Volker Beck äußerte laut einem Artikel des Kölner Express ("Boykott gegen Hotel. Kölner Altstadt ist zu schwul für die Bundeswehr") ein merkwürdiges Verständnis des jüngst verabschiedeten "Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes". Ein Hotel zu boykottieren, weil es in Nachbarschaft zu Schwulenbars liege, verstoße gegen das Antidiskriminierungsgesetz.

Den Juristen zu Ehren muß ich aber zugeben, daß Volker Beck zwar von 1994 bis 2002 rechtspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündis 90/Die Grünen gewesen ist, er aber nicht Jura studiert, sondern nur ein Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Germanistik abgebrochen hat.