Freitag, Juli 14, 2006

Pencom Herbstprogramm: Gastroexpeditionen nach Shanghai, Bangkok und Las Vegas.

Frankfurt, 14. Juli 2006. Der gastronomische Herbst wird heiß bei Pencom, dem Spezialisten für Gastroexpeditionen. Den Auftakt im September macht die Mega-Metropole Shanghai, gefolgt vom Schmelztiegel Bangkok und dem Abschluss in Las Vegas, dessen rasanter Konzeptewandel selbst Kenner mit neuen, noch spektakuläreren Objekten überrascht. Drei Destinationen, die jede für sich mit ihren trendy Restaurants, innovativen Snackkonzepten, perfekt inszenierter Hotel-Restauration und spürbarer Lust an erfolgreicher Gastronomie ein Lehrstück darstellen.

Shanghai: 12.-17. September 2006

Bei der Gastroexpedition Shanghai vom 12. bis 17. September erleben die Teilnehmer eine Stadt im Aufbruch an die Weltspitze. Shanghai ist mit 18 Millionen Einwohnern die größte und zugleich bedeutendste Industriestadt der Volksrepublik China. Die Hafenstadt war schon früher eine Art Tor zur Welt und mondäner als das restliche China. Berühmt ist der Shanghai Chic aus der Zeit um 1930. Heute ist die Stadt ein Kultur- und Bildungszentrum mit Universitäten, Hochschulen, Theatern und Museen. In den letzten Jahren positionierten sich die großen Hotelketten und trendy Restaurants am boomenden Standort, allesamt hochklassig, international und absolut state-of-the-art.

Stadtviertelweise lernen die Teilnehmer der Gastroexpedition unter der Führung von Pierre Nierhaus und dem einheimischen Guide die Stadt kennen: von der Altstadt und der Basaratmosphäre rund um den Tempel Yu Yuan, der modernen Architektur am Peoples Square, dem Ausgehviertel Julu Lu, der French Concession Area, der Fußgängerzone Nanjiing Lu, dem historischen Viertel Xintiandi bis zum Finanzdistrikt Pudong mit dem höchsten Gebäude der Stadt, dem 420 Meter hohen Jin Mao Tower. Die Gastro-Landschaft spiegelt diese Vielfalt wieder: Purismus und innovative Appetizer im "Shintori", Shanghai-Spezialitäten im Dreh-Restaurant des Radisson New World, ein innovatives Market-Konzept im Shangri La Hotel, multikulturelle Küche und selbst gebrautes Bier im Paulaner. Hinter die Kulissen blicken die Teilnehmer beim Treffen mit Jereme Leung, bekannt als Küchenchef und Besitzer des "Whampoa Clubs". Zusammen mit "Laris" und "Jean George" gehört der Club als "Three on the Bund" zu den besten Restaurants der Stadt. Jereme führt in die chinesische Kochkunst ein, die anschließend beim Lunch verkostet wird. Einen Kultursprung in die mediterrane Küche macht die Gruppe im "Mesa", wo das aus Brasilien und Australien stammende Management sich Zeit nimmt, seine Erfahrungen über den lokalen Gastronomiemarkt mit den europäischen Kollegen zu teilen. Weitere Höhepunkte der Tour: die coole Inbar "Peoples 6" für Designfans, die Bar "Cloud 9" des Grand Hyatt mit Rundum-Aussicht, die edle "Bar Rouge" für den Digestif nach dem Abendessen im japanischen Restaurant im Jin Mao Tower, europäischer Esprit im "South Beauty" im alten französischen Stadtviertel.

Die Gastroexpedition vom 12. bis 17. September 2006 nach Shanghai bietet Pencom inklusive Flug, Transfers, Übernachtung im Doppelzimmer, allen Besichtigungen sowie Reiseleitung für 2.499 ? an.

Bangkok: 18.-23. Oktober 2006

Zur Erkundung der thailändischen Hauptstadt hat Pencom einen Zusatztermin vom 18. bis 23. Oktober aufgelegt. Guide Pierre Nierhaus sieht Bangkok als ideale Destination für Gastronomen und Hoteliers, die sich einen Überblick über die asiatische Küche und die innovative Club- und Lounge-Szene verschaffen wollen:
"Die asiatische Küche ist der wichtigste Trend für die nächsten zehn Jahre. In Bangkok ist alles anzutreffen, was es hierzu im asiatischen Raum gibt. Modellcharakter haben auch die angesagten Konzepte der Ausgehszene, denn für mich ist Bangkok die derzeit verrückteste Club- und Partystadt der Welt"
Zusammen mit Pierre Nierhaus studieren die Teilnehmer der 5-tägigen Reise die moderne Gastronomie in Malls, entlang den Straßen, entdecken versteckte Geheimtipps und lernen die Konzeptvielfalt in den Luxushotels kennen. Ein Höhepunkt ist der Kochkurs im "Blue Elephant" mit anschließendem Abendessen am dritten Tag. Wie kontrastreich und vielfältig sich die moderne Gastronomie präsentiert, erleben die Teilnehmer gleich am ersten Tag: Die Konzepte reichen von avantgardistisch "Chi" im coolen H1 Shopping Complex, dem sehr privaten Restauranterlebnis im "Spring" mit seinem Wohnzimmerstil und großem Garten bis zum Abendessen im diskreten "Face", einer Restaurantanlage im siamesischen Stil mit Thai und Nordindischer Küche. Der zweite Tag ist den Shoppingkomplexen mit ihren F&B-Angeboten gewidmet und klingt im "Bed Supper Club" aus. Tag drei startet mit dem Besuch des Blumen- und Gemüsemarktes Pak Kling Talad gemeinsam mit dem Chef des Nobelrestaurants "Blue Elephant". Danach Besichtigung von Wat Pho und des Palastes, Bootsfahrt und Lunch in der Hotellegende Oriental Bangkok. Anschließend Besuch der Restaurants im Shangri-La und Peninsula Hotel, abends Kochkurs im "Blue Elephant". Am vierten Tag lernen die Teilnehmer das Conrad Hotel und das Raffle Hotel kennen, gefolgt vom exklusiven Brunch im Hotel Four Seasons. Mit dem Shopping auf dem Chatuchak Markt und Rückflug um Mitternacht endet die Trendtour. Die Bangkok Gastroexpedition vom 18. bis 23. Oktober 2006 wird inklusive Flug, Transfer, 4 Übernachtungen im Doppelzimmer, Kochkurs und Abendessen im "Blue Elephant" sowie Reiseleitung für 1.780 ? angeboten.

Las Vegas: 8.-12. November 2006 inklusive Verlängerungsoption

Die letzte Pencom Gastroexpedition des Jahres 2006 führt in die U.S.A.. Ziel ist Las Vegas, die Stadt des rasanten Wandels: Im Restaurantbereich hat sich neben dem Casual ein exzellentes Angebot an Fine Dining etabliert; Die Clubszene hat stark aufgeholt und präsentiert mit Tao, Jet und Pur gleich neue drei XXL-Clubs am Strip; Schließlich haben nahezu alle Hotel- und Casino-Klassiker wie Mandala Bay, MGM, Mirage, Bellagio und Venetian ihr F&B-Angebot erweitert und verändert; Und an die Spitze im Premiumsegment hat sich das 2005 eröffnete Wynn Resort mit 2.400 Zimmern und einem exzellenten Fine Dining gesetzt. Hinter die Kulissen schauen die Teilnehmer beim Besuch der Restaurantkonzepte von Aladdin oder Paris. Auf dem Programm steht der Abstecher in das im Februar eröffnete Hooters Hotel & Casino, das zur gleichnamigen Restaurantkette gehört und dessen Markenzeichen sowohl die typisch amerikanische Küche als auch die Hooters Girls sind. Neben der Hotel-Restauration besucht die Gruppe Tageskonzepte auf dem Strip mit den Schwerpunkten Fast Casual und Self Service. Abseits vom Strip locken die Klassiker: Bahama Breeze, Gordon Biersch, Hard Rock Hotel und Hofbräuhaus Vegas. Die Las Vegas Gastroexpedition vom 8. bis 12. November 2006 wird für 1.399 ? inklusive Flug ab Frankfurt, Transfer, Übernachtung und Reiseleitung durch Pierre Nierhaus angeboten. Optional besteht ferner die Möglichkeit der Verlängerung um 2 Tage (auf Wunsch stellt Pencom ein Verlängerungsprogramm zusammen oder arrangiert Termine mit Ansprechpartnern bei Interesse an Franchise). Preis des Paketes bei Verlängerung bis 15. November: 1.599 ?. Flüge können in Absprache mit dem Veranstalter auch selbst gebucht werden.

Information und Buchung: Pencom Ploner Partner, Tel. + 49-(0)69-13379855, E-Mail: info@ploner-partner.de, www.ploner-partner.de.

(Quelle: Pressemitteilung von Lena Kraft, articolare public relations/Ranstadt).