Samstag, August 19, 2006

Hasseroeder-Bierglas zur Ausstellung "Heiliges Roemisches Reich Deutscher Nation".

Wernigerode/Magdeburg ? Die große Mittelalterschau "Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation", die vom 28. August bis 10. Dezember im Kulturhistorischen Museum Magdeburg gezeigt wird, erhält namhafte Unterstützung. Die Hasseröder Brauerei - unangefochtener Marktführer in Ostdeutschland und größte Brauerei Sachsen-Anhalts ? fördert das Kulturereignis.

Als Kultursponsor beteiligt sich die Brauerei an den Kosten, die für den Kunsttransport der hochrangigen mittelalterlichen Ausstellungsobjekte nach Magdeburg anfallen.

Das Engagement der Hasseröder Brauerei umfasst neben finanzieller Unterstützung auch die Herstellung eines Sonderglases, das in einer limitierten Auflage produziert wird. Interessierte und Sammler können im Museums-Shop die edlen Goldrand-Pokale zum Preis von 5,60 Euro als besondere Erinnerung erwerben. Die Gläser zieren in hochwertiger Optik auf der einen Seite das Hasseröder-Logo und auf der anderen Seite das Hauptmotiv der 29. Ausstellung des Europarates, den singenden Kaiser Heinrich VI. aus dem Codex Manesse.
"Die Bierkultur wie wir sie heute schätzen, ist eine Errungenschaft des Mittelalters. Geregelter Braubetrieb fand damals in den Klosterbrauereien statt. Heute gehört es zur Atmosphäre großer Kulturereignisse wie unserer Ausstellung zum Heiligen Römischen Reich dazu, dass man auch für das leibliche Wohl seiner Besucher sorgt. Was läge da näher, als mit der beliebtesten Brauerei des Landes zu kooperieren? Dankbar bin ich der Hasseröder Brauerei dafür, dass sie sich zu einer umfangreichen Kooperation entschieden hat, die von finanzieller Unterstützung bis hin zur Anfertigung eines Erinnerungsglases reicht,"
so der Leitende Direktor der Magdeburger Museen, Prof. Dr. Matthias Puhle über das Engagement des in Wernigerode beheimateten Bierherstellers.

(Quelle: Pressemitteilung der Landesausstellung Sachsen-Anhalt 2006).