Donnerstag, August 17, 2006

"Landgasthoefe kann man im Moment nicht mal verschenken."

Das Beizensterben im Seenland beschreibt Robert Grogg in seinem Artikel "Die grosse Krise der Landgasthöfe", in: Bieler Tagblatt vom 17. August 2006. Leider wird in diesem Artikel wenig auf die spezifischen Hintergründe eingegangen, warum diverse Landgasthöfer in diesem Teil der Schweiz aufgeben mußten. Stattdessen wird Jürg Bütikofer, Präsident Gastro Bucheggberg im Kanton Solothurn, zitiert, es habe "ein paar Betriebe zu viel". Auch bei einer Krise einer bestimmten Betriebsart gibt es immer neben solchen, die sterben, welche, die überleben.