Freitag, August 11, 2006

Spannende Verknuepfung von Theorie und Praxis.

Cook & Chill ist ein zentrales Thema auf der diesjährigen hogatec 2006, Internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, in Düsseldorf. Vom 24. bis 28. September 2006 werden hier besonders die Verpflegungsverantwortlichen und Entscheidungsträger aus dem Bereich der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung anwendungsbezogene Informationen über ganzheitliche Lösungen für die Planung, Qualität und Wirtschaftlichkeit von Cook & Chill erhalten. Auf rund 1.200 Quadratmetern können in Halle 11 Technik und Produkte kostenfrei hautnah erlebt werden.

Unterstützt von namhaften teilnehmenden Unternehmen wie Electrolux als Hauptsponsor sowie Hörstke, WinklerDesign, Zamek, MKN, Convotherm, Elro oder EletroCalorique ? um nur einige zu nennen, können die Messe Düsseldorf und K&P Consulting GmbH wieder eine attraktive Plattform anbieten. Neben prägnanten Fachvorträgen zu anwenderbezogenen Themen und Livekochen, das die komplette Prozesskette darstellt, wird den Teilnehmern außerdem viel Raum für Information, Austausch, Diskussion und das Knüpfen von Kontakten eingeräumt. Das gesamte Angebot von Cook & Chill ist kostenfrei für alle Messebesucher, aber für die Teilnahme an Seminar und Show-Cooking wird um vorherige Anmeldung gebeten. (Kontakt: Ekkehart Lehmann, K&P Consulting GmbH, Tel.: +49 211 160 03 18, Email: lehmann@kup-consult.de)

Das während der gesamten hogatec-Laufzeit täglich stattfindende Programm von Cook & Chill live beginnt ab 10.00 Uhr mit dem Empfang der Teilnehmer. Von 11.00 bis 16.00 Uhr präsentiert die Schauküche, gesponsort von Electrolux, permanent Cooking, Chilling, Regenerieren - und natürlich können die Ergebnisse auch verkostet werden. Köche mit Headphone erläutern alle Arbeitsschritte, die gleichzeitig auch auf eine große Leinwand projiziert werden.

Die zwei Vortragsblöcke starten jeweils um 10.00 und um 16.00 Uhr und bestehen jeweils aus zwei Vorträgen à 30 Minuten. Inhaltlich wird es um wichtige Grundlagen- und Entscheidungshilfen für die Praxis gehen. Interessierte erhalten wichtige Informationen über das Verfahren Cook & Chill. Die thematischen Schwerpunkte werden auf die Einsatzmöglichkeiten des Systems, Erfahrungsberichte aus der Einführungsphase einer Cook & Chill-Küche sowie auf Fragen der Wirtschaftlichkeit im Vergleich zu anderen am Markt befindlichen Systemen gelegt. Ekkehart Lehmann, K&P Consulting, zeigt in einem Systemvergleich die Stärken und Schwächen auf. Prof. Dr. Peinelt, FH Niederrhein, wird aus Sicht von Wissenschaft und Forschung neueste Erkenntnisse der aktuellen Cook & Chill-Studien aus Schule, Betriebsgastronomie und Kliniken vorstellen. Peter Siepermann, MKN, erläutert, worauf man bei der Umstellung auf Cook & Chill achten muss und was sich im täglichen Ablauf praktisch und konkret ändert. Sämtliche Cook & Chill-Profis stehen den Teilnehmern ganztägig zum Dialog zur Verfügung. Alle Anwendungsbereiche vom Krankenhaus über Betriebsgastronomie bis hin zu Bankett und Retail werden im gesamten Konzept konkret berücksichtigt.

Die hogatec findet nahezu zeitgleich mit InterMopro, InterCool und InterMeat (Fachmessen für Molkereiprodukte, Tiefkühlkost und Speiseeis sowie Fleisch und Wurst) auf dem Düsseldorfer Messegelände statt. Alle vier Fachmessen profitieren voneinander, denn jede für sich bietet professionelle Angebote an Produkten, Konzepten und Dienstleistungen. Und die Synergien für die Besucherzielgruppen sind enorm: die Fachleute aus den Bereichen Lebensmittelhandel, Gemeinschaftsverpflegung, Betriebsgastronomie, Catering, Gastronomie oder auch der Hotellerie sind längst Kunden aller vier Messen. Insgesamt erwartet die Messe Düsseldorf GmbH zur hogatec und zu den Foodmessen rund 1.400 Aussteller und bis zu 60.000 Fachbesucher.

Die vier Fachmessen finden von Sonntag, den 24., bis Mittwoch, den 27. September 2006, gemeinsam in Düsseldorf statt. Die hogatec ist darüber hinaus auch noch am Donnerstag, den 28. September, geöffnet. Der Zutritt zu allen vier Messen wird mit nur einem Ticket möglich sein. Die Tageskarte kostet Euro 25,-, im Online-Vorverkauf Euro 18,-. Schüler, Studenten und Auszubildende zahlen Euro 10,-. Eine Zwei-Tages-Karte gibt es für Euro 40,-, im Online-Vorverkauf für Euro 32,-. Der Katalog der hogatec kostet Euro 15,- und die Kataloge der InterMopro, InterCool, InterMeat jeweils Euro 8,-. Alle Eintrittskarten berechtigen zur kostenlosen An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR). (Quelle: Pressemitteilung der Messe Düsseldorf).