Donnerstag, September 28, 2006

Blogger: von vermeintlichen Eintrittskarten-Schnorrern zu hofierten Fachbesuchern.

Vor wenigen Jahren mußte man als Blogger noch darum kämpfen, auf Messen überhaupt in die Pressezentren eingelassen zu werden, freien Eintritt, Parkplätze und Einladungen zu speziellen Veranstaltungen zu bekommen. Beispiele leidvoller Erfahrungen:In den letzten Jahren hat sich die Chose aufgehellt:Mittlerweile haben viele Messeveranstalter, wenn auch nicht alle, dazugelernt. Zwei Beispiele aus diesen Tagen:

In einer Pressemitteilung der Contentmanager.days 2006 heißt es:
"Mit hochwertigen Anwender- und Fachvorträgen präsentieren sich die Contentmanager.days 2006 in diesem Jahr wieder als exklusive Diskussions-Plattform für fachliche und technische Verantwortliche sowie Branchenexperten aus dem Themengebiet "unternehmensweites Informationsmanagement".

Unter dem Motto "Tue Gutes und rede darüber" sollen die Veranstaltungsinhalte aber auch über den Rahmen der Veranstaltung hinaus transportiert werden. Daher werden zehn Live-Blogger gesucht, die auf der Veranstaltung die Diskussionen und Vorträge in Text und Bild festhalten und in ihren Blogs live von der Veranstaltung berichten.

Bewerben Sie sich dafür einfach kurz bis zum 15.10.2006 als Hersteller- und Dienstleister-unabhängiger Blogger für eine dieser "Wildcards".

Hierzu schicken Sie bitte eine E-Mail an die Adresse ecm-live-blogger@n-sight.de mit einem Link zu der Vorstellung Ihrer Person, ihres Weblogs und der Motivation für die Teilnahme als Live-Blogger bei den Contentmanager.days 2006 auf Ihrem Weblog."
Die Frankfurter Buchmesse geht für ihre diesjährige Buchmesse vom 4. bis 8. Oktober 2006 noch weiter:
"Buchmesse-Blogger berichten von der Frankfurter Buchmesse

Sie schreiben über alles, was sie auf ihren Streifgängen durch die Messehallen entdecken: Erstmals sind in diesem Jahr auf der Frankfurter Buchmesse die zehn offiziellen Buchmesse-Blogger unterwegs. Mit dabei sind unter anderem ein Autor, eine Lektorin, eine Buchhandels-Auszubildende oder auch ein Journalist. Wer wissen möchte, wer bloggt und was den Bloggern während der fünf Messetage vom 4. bis 8. Oktober 2006 so alles auffällt, kann die aktuellen Einträge und Kurzbiographien der Blogger nachlesen unter:

Die Buchmesse-Blogger

Der Blog wird in Kooperation mit dem Blog.Literaturwelt durchgeführt.

In verschiedenen Veranstaltungen in den Foren der Buchmesse kommen zudem Experten zu Wort, die über die Entwicklung und Zukunft im Bereich der neuen Medien diskutieren. So gibt es zahlreiche Diskussionen und Gesprächsrunden zu Blogs, Web 2.0 und Podcasts, beispielsweise im Forum Innovation, im Forum Dialog oder auch im Forum Wissenschaft."
Ich bin mal gespannt, wie lange es noch dauert, bis die erste Messe einen Fachbesucher-Zugang für Blogger einrichtet, der auf deren Bedürfnisse ausgerichtet ist. Die Frankfurter Buchmesse kennt bislang nur die Fachbesucher-Rubriken Buchhändler, Illustratoren und Übersetzer und auf der anderen Seite die Rubriken Besucher und Presse, wobei die Medien differenziert bedient werden, z.B. die Rundfunkanstalten mit Originaltönen.