Dienstag, September 19, 2006

Coca-Cola-Konturflasche wird 90 Jahre alt.

Berlin, 19. September 2006 - In diesem Jahr feiert die Coca-Cola Konturflasche ihren 90. Geburtstag. Seit Ihrer Erfindung ist die Konturflasche ein Symbol für Innovation, mit dem sich das bekannteste Erfrischungsgetränk der Welt von allen anderen Produkten unterscheiden lässt. Sie ist eine von wenigen Verpackungen, die jemals ein Warenzeichen vom Patent- und Markennamt der Vereinigten Staaten erhalten haben.

Historie

Im Jahre 1916, als die meisten Getränke in generische, glatte Glasflaschen abgefüllt wurden, wollte die Coca-Cola Company eine Packung einführen, die man leicht als Coca-Cola Flasche erkennen konnte. Sie sollte in der Dunkelheit ertastet werden können und so geformt sein, dass sie selbst bei Bruch als solche erkennbar wird. Ausgehend von der Abbildung einer Kakaobohne mit ihrer gewölbten Form und Rillen über die vertikale Länge der Hülse, schufen Alexander Samuelson und Earl R. Dean von der Root Glass Company in Terre Haute, Indiana, den ersten Prototypen der Konturflasche. Dieser Prototyp wurde von Samuelsons am 16. November 1915 zum Patent angemeldet. Danach gewährte das Patent- und Markenamt der USA der The Coca-Cola Company das Warenzeichen, um so das einzigartige Design für unbestimmte Zeit zu schützen.
"Die Konturflasche ist einer der Faktoren, die Coca-Cola so besonders machen"
erläutert Beatrice Guillaume-Grabisch, Chefin von Coca-Cola Deutschland.
"Sie sorgt für eine einzigartige visuelle Identität der Marke, die genauso geschätzt wird wie das Getränk selbst."
Weltweite Bekanntheit

Im Laufe der Jahre hat die Company den Bekanntheitsgrad, der mit der Konturflasche begründet wurde, genutzt, um die Innovation der Marke Coke voranzutreiben. Alle Coca-Cola Marken, die global vermarktet werden - von Coca-Cola Light (1982) bis Coca-Cola Zero (2006) - werden in Konturflaschen abgefüllt. Sogar die Filmindustrie zeigte immer wieder Interesse an der besonderen Flasche: Im Film "Die Götter müssen verrückt sein" geht ein Stamm von Buschmännern davon aus, dass die Coca-Cola Konturflasche eine Botschaft des Himmels ist, was zu einem absoluten Chaos führt. Die Konturflasche trat neben einer Reihe von Hollywood-Stars in Filmen wie "A Walk on the Moon", "Allein gegen Alle" und "Catch Me if You Can" auf.

Auch in der der Welt der Kunst hatte die Konturflasche eine große Anziehungskraft. Mit der Kunst des täglichen Lebens haben die "Grünen Coca-Cola Flaschen" von Andy Warhol den Platz der Konturflasche in der Popkulturgeschichte gesichert. Andere Künstler wie Howard Finster, Tom Wesselmann, Ulrich Walter und Carlos Vergar haben die Konturflasche in ihren Kunstwerken verewigt.

Die Werbung für die Konturflasche wurde stets an den sich ändernden Zeiten orientiert. In den vergangenen fünf Jahrzehnten war die Originalkonturflasche bei weitem die am häufigsten verwendete Packung von Coca-Cola in Fernsehspots weltweit. Von der Verbindung der Flasche mit Santa Claus bis zu den neueren Spots der Kampagne "Live on the Coke Side of Life", zeigt die Werbung die Patent geschützte Flasche als Teil einer Story Line, die Emotionen bei den Verbrauchern hervorruft und sie daran erinnert, warum sie Coke mögen.

Entwicklung über die Zeit

Die technologischen und gesellschaftlichen Veränderungen führten zu mehreren Weiterentwicklungen des Designs der Konturflasche in den 50er Jahren. Die Verbraucher verzehrten größere Mengen des Produktes, so dass die Company in den USA "King-Size"-Varianten der ursprünglichen 6,5 Unzen-Flasche einführte. 1955 wurde das Angebot um 10, 12, 16 und 26 Unzen-Flaschen erweitert. 1961 führte Coca-Cola, um das Leben der Verbraucher einfacher zu machen, die ersten Einweg-Glasflaschen ein. Um gebührend auf die Verbrauchernachfrage reagieren zu können, wurde 1993 in den USA eine 20 Unzen-Konturflasche aus Kunststoff entwickelt. In Deutschland gibt es die Konturflasche in allen vorhandenen Größen- und Packungsmaterialvarianten.

Die Konturflasche inspiriert auch weiterhin die Kreativität führender Designer. Im Jahre 2005 kooperierte Coca-Cola mit fünf der bekanntesten Designer der Welt, um die Coca-Cola M5-Sammlung von Kontur-Aluminium-Flaschen für junge Trendsetter zu entwickeln.
"Wir haben lediglich eine der Ikonen unseres Unternehmens genommen und diese in einer modernen Packung umgesetzt"
betont Eugenio Mendez, Global Group Brand Manager, Coca-Cola Franchise.
"Es ist bemerkenswert und inspirierend, wenn man bedenkt, dass unser Kulturerbe in einer einzigartigen Packung weiterlebt, aufgrund eines Designs, das vor 90 Jahren geschaffen wurde."
(Quelle: Pressemitteilung der Coca Cola GmbH Deutschland).