Donnerstag, September 28, 2006

Entwicklung des Biermarkts in den naechsten zehn Jahren.

Im Artikel "Brauereien sehen Zukunft in Bierspezialitäten", in: Lausitzer Rundschau vom 28. September 2006, wird Richard Weber, Präsident des Deutschen Brauer-Bundes und Chef der Karlsberg-Brauerei, mit Prognosen über die Entwicklung des Biermarktes in Deutschland zitiert:
  • Für 2006 sei mit einem stagnierenden Bierabsatz in Deutschland zu rechnen.
  • Der Bierausstoß würde sich in den nächsten zehn Jahren von derzeit 108 Millionen Hektoliter auf etwa 95 Millionen Hektoliter verringern.
  • Wachstumschancen sieht er im Ausland. Mittlerweile würden 13 Prozent der deutschen Bierproduktion exportiert. Vor zehn Jahren seien es nur drei Prozent gewesen.
  • In den nächsten zehn Jahren könne die Zahl der Brauereien von gut 1200 auf 800 sinken.
  • Kleinere Brauereien, die Nischenprodukte herstellten, könnten sich am Markt gut behaupten.