Donnerstag, September 21, 2006

Man spricht Deutsch.

Wieviel intelligentes Leben von der Erde verschwinden würde, wenn der Deutsche Bundestag sich in Schall und Rauch auflösen würden, vermag ich nicht zu sagen. Allzu groß dürfte der Verlust für die Menschheit aber nicht sein. Am 22. Juni 2006 haben die Intelligenzbestien beschlossen, die Deutsche Nationalbibliothek solle künftig das komplette deutsche Internet archivieren - und zwar jede einzelne Seite: "Bibliothek soll deutsches Internet archivieren", in: Hannoversche Allgemeine Zeitung vom 20. September 2006.

Mal abgesehen davon, daß es ein schwieriges Unterfangen ist, festzulegen, welche Teile des Internets deutsch seien (siehe dazu meinen Beitrag "Ausländische Suchmaschinen"), wird die der Deutschen Nationalbibliothek aufgehalste Arbeit seit vielen Jahren vom Internetarchiv erledigt - für den deutschen Steuerzahler kostenlos. Zudem arbeitet gerüchteweise Google an einer Alternative, da das Internetarchiv von Amazon aufgekauft worden ist. Man kann zwar darüber streiten, ob die vom Internetarchiv gewählte Lösung gut ist, aber ob jemand anders - von Google vielleicht abgesehen - es besser machen kann?