Montag, September 25, 2006

Schall und Rauch.

Jörg Holzmüller vom Saftblog bzw. der Kelterei Walther überlegt ernsthaft den Namen der 1927 gegründeten Familienbetriebs Kelterei Walther in "Saftblog" umzubenennen: "Nobody is perfect - auch das ZDF nicht", in: Saftblog vom 25. September 2006.

Seine Gründe sind nachvollziehbar:
  • Als Gastronom verwechselt man zwar hoffentlich nicht Kelterei und Kellerei, aber ob einem Endverbraucher der Unterschied klar ist?
  • Walther ist zwar ein schöner Familienname, aber der Name Saftblog ist bereits nach 9 Monaten Betriebszeit des Blogs viel bekannter.
In der Gastronomie macht man sich zumeist zu wenig Gedanken, was bei der Namenswahl gastronomischer Objekte zu beachten ist. Siehe dazu auch unseren früheren Beitrag "Namen gastronomischer Betriebe".

Ich habe auch eigene, zwiespältige Erfahrungen mit der Namenswahl. So haben wir 1983 unsere Gaststätte in Bamberg Café Abseits genannt:
  • "Abseits", weil das Objekt außerhalb der damaligen Kneipenstraße Sandstraße seinen Standort hat, und
  • "Café", weil eine Szene-Gaststätte mit Tagesbetrieb in Bamberg gefehlt hat und es überhaupt en vogue gewesen ist, Ganztagesbetriebe zu eröffnen mit Frühstückstücksangebot, Kaffeespezialitäten im Stile Wiener Kaffeehäuser, die dennoch abends als Kneipe geführt werden konnten. Wir waren uns sicher, daß die Kneipe am Abend laufen würde, machten uns aber Sorgen über die Auslastung am Tage und positionierten das Objekt deshalb werblich als "Café", um deutlich auszusprechen, daß wir (auch) tagsüber geöffnet haben.
Alternativ hatten wir uns den Namen "Jenseits" überlegt, aber er erschien uns denn doch zu klerikal. Jahre später hat sich ein Café, in dem die katholische Kirche Jugendsozialarbeit macht, so genannt.

Umgangssprachlich wurde der Name "Café Abseits" im Laufe der Jahre von uns selbst, aber auch von den Gästen, immer häufiger verkürzt als "Abseits" ausgesprochen.

Das hat mich dann 1998 dazu verführt, die zufälligerweise noch freie Domain "Abseits" zu registrieren, ohne die Region bzw. den Namen der Stadt in den Domainnamen aufzunehmen, was aus Sicht des Suchmaschinenmarketings besser gewesen wäre. Diesen Fehler habe ich dann 2002 korrigiert, mir die Domain Abseits-Bamberg.de gesichert und beide Websites voneinander abgegrenzt:
  • Abseits.de ist nunmehr ein deutschsprachiges, internationales Gastgewerbe-Portal (wir haben auch viele Leser aus der Schweiz, aus Österreich und anderen Ländern).
  • Abseits-Bamberg.de ist die Website unserer lokalen Klitsche.
  • Außerdem gibt es seit 2005 Abseits-Catering.de, die Website unseres Catering- und Partyservices.
.