Dienstag, November 07, 2006

Vortragsreihe in Bamberg: Journalismus und Web 2.0.

Seit 2004 ziehen sich hübsche Bamberger Studentinnen und Studenten aus ("Bauern und Studenten nackt und ungehemmt"), um unter anderem mit den Erlösen eines Aktkalenders die "futuredays" mit zu finanzieren, eine Reihe von Workshops und Vorträgen zu solchen Themen, die im regulären Veranstaltungsprogramm der Universität Bamberg zu kurz kommen.

In diesem Jahr bieten der Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaften und die Forschungsstelle "Neue Kommunikationsmedien" an der Universität Bamberg eine Vortragsreihe "Journalismus und Web 2.0", die mir so interessant zu sein scheint, daß ich für die jeweils zwei Stunden an 6 Tagen vom 6. November 2006 bis 30. Januar 2007 gerne einmal meinen Thekenplatz mit dem Hörsaal tausche. Diese Veranstaltungen stehen nämlich auch gemeinen Bürgern wie mir offen. Die Themen sind durchweg interessant, auch wenn die Namen der Vortragenden noch nicht alle veröffentlicht worden sind. Nicht zuletzt tummeln sich in der Studienrichtung Kommunikationswissenschaft mit die hübschesten Studentinnen.

Die Veranstaltungsreihe wurde, ganz geschickt lieber Dr. Jan Schmidt, in die Bockbierzeit gelegt, womit dem einen oder anderen Vortragenden und auswärtigen Zuhörer vielleicht ein zusätzlicher Impuls gegeben werden wird, nach Bamberg zu kommen.

Die ersten Termine sind laut einer Ankündigung von Dr. Jan Schmidt:Am spektakulärsten ist wohl der Auftritt von Katharina Borchert. Da wird wohl eine ganze Bande auswärtiger Journalisten einfallen, um mitzuschreiben.