Montag, Dezember 25, 2006

Familienfeiern: keine 08/15-Angebote.

"In den jüngeren Jahren kann man feststellen, dass sich eine Wiederbesinnung auf die Rituale eingestellt hat, wenngleich diese mit einem hohen Freizeit- und Ereigniswert gekoppelt ist."
stellt die Bamberger Familienforscherin Dr. Martina Rupp fest (Quelle: "Gesunder Gutenachtkuss", in: Morgenwelt ohne Datum (gelesen am 25. Dezember 2006, in dem auch weitere Familienforscher mit ähnlichen Ergebnissen zu Wort kommen).

Von der Wiederbelegung von Familienfeiern und -ritualen kann auch die Gastronomie profitieren. Angebote, solche Feiern in Gaststätten und Hotels zu veranstalten, oder sich in anderen Räumen catern zu lassen, dürfen sich aber nicht auf die üblichen Produkte und Dienstleistungen begrenzen, sondern zusätzliche Dienstleistungen beinhalten, die diese Feiern zu einem besonderen Erlebnis werden lassen. Ein paar "verrückte" Ideen dazu:
  • Noch in der Entwicklung ist die Technik für "Virtuelle Essenspartner gegen Einsamkeit", in: futurezone vom 24. Dezember 2006, das System "The Virtual Family Dinner" der amerikanischen Firma accenture, mit dem Familienmitglieder online an Familienfeiern teilnehmen können. Man könnte ein solches Gerät in die Familientafel integrieren und vorab dem entfernten Verwandten die Rezepte für das virtuell gemeinsame Mahl zukommen lassen oder gar ein Partnerunternehmen vermitteln, das das gleiche Mahl an einem anderen Ort, dort wo der virtuelle Teilnehmer wirklich sitzt, serviert.
  • Man könnte als Gastronom dem Gastgeber ein Tool wie Amiando an die Hand geben, mit der er die Einladungen zu seiner Familienfeier managen kann.
  • Ähnlich wie die umfassenderen Angebote von Hochzeitsplanern, könnte man anbieten, die Planung weniger komplexe Familienfeiern wie Geburtstage, Geburten, Kommunion, Konfirmation, Hochzeitstage, Beerdigungen usw. zu übernehmen bzw. den Gastgeber dabei zu unterstützen. Es gibt dazu bereits eine Vielzahl von Tools, die man mit verwenden kann, z.B. die Hochzeitslisten bei Amazon.de.
  • Um für ein solches Angebot den eigenen Gerätepark und die Dekorationsmittelkammer nicht allzu stark aufzublähen, kann man auf viele Verleihservices zurückgreifen, etwa für Schokoladen-Brunnen. Siehe dazu auch "Leihservices am Beispiel von Caipirinha-Glaesern".
Siehe auch unseren Beitrag über "Event-Gastronomie".