Donnerstag, Dezember 28, 2006

Kwick.

Kwick ist eine wahnsinnig erfolgreiche Community der KWICK! Community Jens Kammerer, Benjamin Roth, Carsten Steenbuck GbR mit Sitz in Weinstadt, das vor vier Jahren von Jens Kammerer gegründet worden ist. Das Portal Singleboersen-Vergleich.de schreibt über sie:
" Kwick! ist nicht nur eine virtuelle Gemeinschaft im Internet, sondern steht für Unterhaltung, neue Freunde und jede Menge Spaß. Kwick! veranstaltet regelmäßig Singlepartys, Usertreffen und viele weitere Events um sich näher kennenzulernen.

Den rund 50.000 Singles stehen Chats und diverse Diskussionsforen bereit zum Flirten.

Kwick! ist vor allem in Süddeutschland eine Macht - und eher für jüngere Singles!"
Derzeitig gibt es dort 766.668 Community-Mitglieder. Allein heute sind 1.696 neu hinzugekommen. Abends um 20.00 Uhr sind soeben knapp 28.000 Mitglieder zeitgleich online.

Wenn man berücksichtigt, daß es sich, wenn nicht funktionell, doch praktisch, um eine regionale Community handelt mit einem Schwergewicht auf Jugendliche und junge Erwachsene, ist die "Marktdurchdringung" phänomenal. Die Mitgliederentwicklung ist stetig. Das Potential ist allein durch eine bessere Marktdurchdringung außerhalb Baden-Württembergs enorm, wenn auch die Zahl der Neuanmeldungen seit Ende 2004 stagniert. In Berlin gibt es bereits mehr als 5.000 Mitglieder.

Das Geschäftsmodell basiert zur Zeit auf eingestreuter Bannerwerbung. Die Mitgliedschaft ist kostenlos; es gibt auch keine kostenpflichtigen Optionen für zusätzliche Funktionen.

Welche Vorteile bietet Kwick der Gastronomie?

Für die Gastronomie ist diese Community im Vergleich zu anderen vor allem durch die sogenannten "Events" interessant. In diesem Bereich der Community werden nicht nur Veranstaltungen bekannt gemacht. Auf ausgewählten Events werden Fotoserien der Teilnehmer geschossen ("Shots-Galerien") und diese online gestellt. Teilnehmende Mitglieder, die auf diesen Fotos abgebildet sind, können sich dann auf ihre Seite verlinken. Die Fotos können kommentiert werden oder auch gemeldet, wenn man eine Veröffentlichung ablehnt. Ähnliche Funktionen gibt es auch bei anderne Communities, etwa bei StudiVZ, nur müssen dort Bilder von den Teilnehmern selbst geschossen, hochgeladen und veröffentlicht werden. So kann man sich kaum einen Eindruck von ganzen Events machen, da Teilnehmer dann nur solche Fotos hochladen werden, auf denen sie selbst oder der engere Freundeskreis zu sehen ist.

Teilnehmende Gastronomen können eigene Veranstaltungen kostenlos eintragen oder durch vertraute Mitglieder eintragen lassen. Wenn man diese Veranstaltungstermine öffentlich, d.h. für alle sichtbar machen will, wird der Eintrag von den Adminstratoren vorab geprüft und freigeschaltet.

Kwick organisiert auch selbst Veranstaltungen, zur Zeit vor allem in Baden-Württemberg. Dabei treffen sich oft mehrere hundert Mitglieder der Communitiy. "Kwickies" sind dabei an ihrem Usernamen-Schild zu erkennen. Bei zahlreichen Events bekommen "Kwickies" Vergünstigungen, Freigetränke, Eintritt frei, Verlosungen oder sonstige Vorteile.