Sonntag, Dezember 24, 2006

Mundpropganda beim Verkauf von Buechern.

Jonathan Beck ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt InterVal an der Humboldt-Universität zu Berlin und arbeitet als Ökonom am WZB. Er hat den Einfluß von Mundpropaganda auf den Abverkauf von Büchern untersucht: "The sales effect of word of mouth: a model for creative goods and estimates for novels" (forthcoming in the Journal of Cultural Economics, pre-print-version (PDF)). Mehr darüber: "Weiterempfehlen!", in: Informationsdienst Wissenschaft vom 20. Dezember 2006.

Auch für gastgewerbliche Produkte und Dienstleistungen wird der Einfluß von Mundproganda nicht selten unterschätzt. Siehe dazu unseren früheren Beiträge: