Montag, Dezember 18, 2006

Pencom Gastroexpedition zeigt das neue Gesicht von Vegas: Anspruchsvolle Restaurantkonzepte und glamouröse XXL-Clubs.

Las Vegas ist Entertainment pur, rund um die Uhr und besser denn je. Denn Vegas hat in den vergangenen Jahren stark aufgerüstet: Neue luxuriöse Hotels und Casinos, noch anspruchsvollere Restaurants und neue Clubs, durch die sich eine spannende, glamouröse Nightlife-Szene entwickelte. Und es hat sich gelohnt: 38 Millionen Besucher im Jahr 2005! Die Einnahmen, die dem gesamten Tourismusgeschäft zugeordnet werden, lagen im selben Jahr bei 36,7 Milliarden US Dollar. Gambling, das Geschäft mit dem Spiel, generierte "nur" 7,6 Milliarden US Dollar.

Dieses Mekka für Food- und Partyfreaks war das Ziel der Pencom Gastroexpedition vom 9. bis 13. November 2006. Unter der Führung von Gastro- und Trendprofi Pierre Nierhaus erhielt die 15-köpfige Gruppe einen Überblick über die neuen Trends und Einblick in viele Konzepte. In den etablierten Hotel-Casinos wurde die Gastronomie überarbeitet und ist nun wesentlich anspruchsvoller: So entwickelte Designer Tehany für das Mirage ein neues Design Free Flow Konzept. Gleichzeitig boomt auch das Fine Dining, wie es z.B. im spektakulären neuen Wynn Resort zelebriert wird.
"Las Vegas sprudelt nur so von Ideen. Der Zwang immer etwas Neues zu bringen, treibt die Gastronomie unermüdlich voran. Hier kann man alles sehen, von verrückten Ideen wie sie nur in Vegas möglich sind, beständigen Klassiker, tollen Relaunches bis zu wirklichen Innovationen ? für uns als Gastronomen Erlebnis und Mega-Input in einem"
so das Fazit von Guide und Insider Pierre Nierhaus.

Las Vegas Nightlife: Ultra Lounging und glamouröse XXL-Clubs

Nahezu alle großen Hotels haben den Club- und Lounging Trend frühzeitig erkannt und sich ihren Platz in der Nightlife-Szene gesichert. Neben dem Ultra-Lounging, das sich vornehmlich in kleineren Clubs wie Risk und Tabu abspielt und ein erwachsenes Publikum anzieht, haben sich die Hotels aus Prestigegründen mit Clubs ausgestattet: glamourös, mit außergewöhnlichem Design, Outdoor-Areas und vor allem Mega XXL. Publikumsmagneten sind das Pure im Caesar?s Palace und das Jet im Mirage. Die Implementierung des Jet als erstem Nightclub im Mirage gehörte zur Neuausrichtung des Hotel-Casinos, um seine Position im umkämpften Markt zu halten. Auf 5.000 Quadratmetern bietet das Jet Partylife auf drei Tanzflächen und vier Bars. Mit 12.000 Quadratmetern wahrhaft XXL geriet der Club Pure im Caesar?s Palace. Pure punktet mit seiner Dachterrasse mit Blick auf den Strip, dazu drei Bars, Privatbereich und auf zwei Etagen überdimensional große Liegeflächen. Noch beeindruckender als das New Yorker-Original geriet das Tao im Venetian. Das Restaurant mit Club, in dem auch Stars wie Mariah Carey gerne vorbeischauen, wird von der sechs Meter hohen Buddha-Statue überwacht.

Die beiden nächsten Pencom Gastroexpeditionen führen wiederum in die U.S.A.: in die Trendmetropole Nummer 1, New York City, und das designorientierte Miami mit seiner multikulturellen Gastronomie und lebhaften Partyszene.

New York City 15.-18. Februar 2007

New York ist nach wie vor die Trendmetropole Nummer 1: experimentierfreudig, innovativ und mit rasantem Wechsel. Im Mittelpunkt der Pencom Gastroexpedition stehen neue Stadtviertel wie DUMBO (Down Under the Manhattan Bridge), viele kleine, noch unbekannte Konzepte, die neue Szenegastronomie mit Grunge-Appeal in der Lower East Side, die großen super schicken Asiaten, die innovativen Fast Casual und Feinkostkonzepte wie sie in dem wohlhabenden Intellektuellenviertel Upper West Side anzutreffen sind sowie neue Hotels.

Miami 19.-22. April 2007


Die Trendreise ist ein kompakter Einstieg in die Vielfalt der amerikanischen Gastronomielandschaft: trendige individuelle Restaurants in Miami ergänzt durch führende Marken der Systemgastronomie in den riesigen Malls und Food Courts von Fort Lauderdale sowie Seminole Hard Rock Hotel & Casino. Dazu jede Menge Nightlife und Partyszene: Das hippe ausgehfreudige Publikum und die lebhafte Gay-Community in Miami fordern eine verrückte Bar- und Clubszene, in der man den lateinamerikanischen Einfluss spüren kann.

Information und Buchung: Pencom Ploner Partner, Tel. + 49-(0)69-13379855, E-Mail: info@ploner-partner.de, www.ploner-partner.de

(Quelle: Pressemitteilung von Pencom Ploner Partner).