Donnerstag, Dezember 14, 2006

Voelkel hat kein Interesse an Kunden in der Gastronomie.

Wenn man sich die Website des Fruchtsaftherstellers Voelkel anschaut, könnte man, angesichts seiner Rubrik "Gastronomie" und eines Angebots von Gebinden für die Gastronomie (0,2 l-Flaschen), gebrandeten Gläsern, Tischaufsteller, Saftdispenser usw.) den ersten Eindruck gewinnen, Voelkel sei an Kunden aus der Gastronomie interessiert.

Ich habe vor einigen Tagen Voelkel gebeten, mir einen für meinen Standort Bamberg zuständigen Händler zu nennen. Mir wurde die dennree GmbH in 95183 Töpen genannt. Ich habe dort angefragt, daß ich das Produkt "Rhabarber-Trunk" von Voelkel gerne ausprobieren und eventuell listen möchte. Heute erhielt ich eine Absage:
"vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr damit verbundenes Interesse an unseren Produkten. Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass wir ausschlieߟlich Naturkostfachgeschäfte mit Vollsortiment beliefern, die wöchtenlich für mind. 600,00 Euro Ware bei uns einkaufen."
Voelkel sollte auf seiner Website vermerken, daß man an Gastronomie kein Interesse hat. Dies hätte mir etwas Arbeit und ihnen diesen Blog-Eintrag erspart.