Dienstag, Dezember 19, 2006

Zahlen Sie soviel Sie wollen.

Hannes Treichl stellt die Wirtin Barbara Schreiner vor, die Anfang 2006 in Mieders im Tiroler Stubaital das Restaurant Gletscherblick übernommen hat und eine besondere Form eines Überraschungsmenüs anbietet. Die Speisenfolge des Menüs wird, auf den Gast abgestimmt, einseitig vom Restaurant festgelegt. Der Gast entscheidet seinerseits, was er bezahlen will: "Als Restaurant-Gast bezahlen was ich will?", in: ANDERS denken business blog vom 19. Dezember 2006.

Eine Preisfestlegung durch den Gast selbst ist nicht neu. Viele Beispiele belegen, daß der Gast meist eher mehr zahlt als er laut Karte/Preisliste zahlen müßte. Aber man muß aufpassen bei Produkten, deren Wert der Gast schlecht abschätzen kann, z.B. bei höherwertigen Flaschenweinen. Ein paar frühere Beiträge von uns zu diesem Thema:Meines Wissens hat vor einigen Jahren in Deutschland erstmals die Hotelkette Accor ausprobiert, daß Gäste den Preis selbst bestimmen. Sie haben im Durchschnitt sogar mehr gezahlt als den Listenpreis. Meiner Erinnerung nach ist dies eine der Aktionen von Anne M. Schüller gewesen, die für ihren Job als Marketing-Direktorin der Accor Hotellerie Deutschland mehrere Auszeichnungen erhalten hat.