Mittwoch, Januar 17, 2007

Berufsschulteams aus Regensburg errangen Tagessiege beim Jugendwettbewerb der 24. HOGA in der Messe Nuernberg.

Nürnberg - Beim Wettbewerb um den ?HOGA-Jugendpokal 2007?, bei dem anlässlich der 24. HOGA Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung in der Messe Nürnberg der Nachwuchs aus 11 bayerischen Berufsschulen gegeneinander antritt, erreichte das Team aus Regensburg im Leistungsvergleich mit dem Berufsschulteam Franken (2. Platz) und der Berufsschule Pegnitz (3. Platz) am 14. Januar den Tagessieg.

Das siegreiche Berufsschulteam setzte sich aus der Nachwuchsköchin Susanne Mertin (1. Ausbildungsjahr) (Courtyard by Mariott), der Köchin Svetlana Poustkhailova im 2. Ausbildungsjahr, (Uni-Mensa Regensburg) und dem Koch Peter Hartmann im 3. Ausbildungsjahr (Schloss Schwarzenfeld) zusammen. Zur erfolgreichen Mannschaft gehörten ferner die Hotelfachfrau Katharina Büchner(Avia Regensburg) und die Restaurantfachfrau Miriam Gebert (Burg Wernberg, Wernberg-Köblitz).

Die drei Köche der Siegermannschaft kochten für den Wettbewerb nach einem vorgegebenen Warenkorb das folgende 4-Gang-Menü für 12 Personen:

Selleriekraftbrühe
Blätterteigpastetchen mit Selleriemus
*************
Zanderfilet mit Kartoffelschuppen auf geschmolzenen Tomaten
Rieslingschaum

*************
Spanferkelkotelett und -rücken
Kräuterkruste
Portweinsoße
Karottenflan, Wirsingköpfchen
Serviettenknödel
***************
Warmer Kartoffel-Apfelkuchen
Kartoffelwaffeln im Hippenblatt
auf zweierlei Soßen

Die Hotel- und Restaurantfachleute zeigten bei theoretischen und praktischen Aufgaben aus ihrem Beruf, z. B. dem Service am Tisch, ihr Können.

Für das Berufsschulteam aus Regensburg (Gesamtpunktzahl: 84,03 von 100 Gesamtpunkten) steigt nun die Chance, den HOGA-Jugend-Pokal am letzten Fachmessetag, am 17. Januar, zu gewinnen (Bekanntgabe ab 16 Uhr). Auch die Möglichkeit an der bundesweiten Ausscheidung teilzunehmen, steht für die Berufsschüler aus Regensburg nicht schlecht, denn dafür qualifizieren sich in Nürnberg diejenigen Berufsschüler mit der jeweils höchsten Einzelpunktzahl aus dem Gesamtwettbewerb. Die Bekanntgabe des Bayerischen Jugendmeisters in seinem Fach fällt erst nach Ende der Fachmesse, nachdem alle Punkte ausgewertet sind.

Zum dritten Mal wird der Konditorenwettbewerb der bayerischen Berufsschulen um den HOGA-Jugend-Pokal ausgetragen. Acht bayerische Berufsschulen mit je zwei Auszubildenden des zweiten und dritten Ausbildungsjahres müssen dabei feine, dekorative Köstlichkeiten rund um die ?süße Kunst? zaubern, z. B. eine Torte, ein leichtes Tagesdessert, 2 Pralinen- und drei Teegebäcksorten.

Gewonnen hat am dritten Wettbewerbstag die Berufsschule Regensburg. Die Auszubildenden Carolin Brunner (Konditorei Wittl, Neumarkt) und Julia Schlenther (Pernsteiner, Regensburg) sind die erfolgreichen Sieger vor dem Berufsschulteam aus München.

(Quelle: Pressemitteilung der HOGA).