Mittwoch, Januar 31, 2007

NGG sorgt fuer Arbeitsmarkttransparenz.

Die in Nordrhein-Westfalen zwischen dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Nordrhein-Westfalen und der Gewerkschaft Nahrungsmittel, Genuß und Gaststätten vereinbarten Tariflöhne - z.B für Zimmerfrauen und Spülkräfte ein Stundenlohn von 7,49 Euro - würden durch
  • Outsourcing der Arbeitsplätze,
  • Werksverträgen mit Drittfirmen und
  • Aushilfsjobs
unterlaufen, gab Dieter Schormann, Düsseldorfer NGG-Geschäftsführer, auf einer Diskussion zu Protokoll. Miguel Sanchez, Betriebsratsvorsitzender im SAS Radisson Hotel meinte ergänzend, über Fremdfirmen in Hotels eingesetzte Aushilfskräfte erhielten Stundenlöhne von 3 bis 4 Euro: "Diskussion mit Karin Kortmann", in: Vorwärts vom 31. Januar 2007.