Montag, Januar 15, 2007

Nuernberger Berufsschulteam errang Tagessieg beim Jugendwettbewerb der 24. HOGA-Messe Nuernberg.

Nürnberg ? Beim Wettbewerb um den "HOGA-Jugendpokal 2007", bei dem anlässlich der 24. HOGA Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung in der Messe Nürnberg der Nachwuchs aus 11 bayerischen Berufsschulen gegeneinander antritt, erreichte das Team aus Nürnberg im Leistungsvergleich mit der Berufsschule aus Landshut (2. Platz) am 15. Januar den Tagessieg.

Das siegreiche Berufsschulteam setzte sich aus der Nachwuchsköchin Thekla Schmidt (1. Ausbildungsjahr, Wördersee Hotel Mercure), dem Koch im 2. Ausbildungsjahr, Felix Schneider (Restaurant Schwarzer Adler) und dem Koch im 3. Ausbildungsjahr, Manuel Gallus (Hotel Gallus, Beilngries) zusammen. Zur erfolgreichen Mannschaft gehörten ferner die Hotelfachfrau Christina Struller (Novotel, Nürnberg) und der Restaurantfachmann Florian Diller (Hilton, Nürnberg).

Die drei Köche der Siegermannschaft kochten für den Wettbewerb nach einem vorgegebenen Waren-korb das folgende 4-Gang-Menü für 12 Personen:

Selleriecremesuppe mit Rote-Bete-Stroh
*************
"Variationen vom Zander"
Zander gebraten, Zander aus dem Grünteesud auf Sprossengemüse Tomatenchutney, Baumkuchen mit grünem Curry
*************
"Feines von der Spanferkelkeule"
Roulade vom Spanferkel, Krustenbraten, paniertes Schnitzel
glasierte Karotten, Brokkoli, Kohlrabi
Perlgraupenrisotto
***************
"Driologie von der Kartoffel"
Kartoffeleis mit seinem Chip
Kartoffelschokoladenkuchen mit Canasch
Kartoffel-Topfenknödel auf Apfelkompott

Die Hotel- und Restaurantfachleute zeigten bei theoretischen und praktischen Aufgaben aus ihrem Beruf, z. B. dem Service am Tisch, ihr Können.

Für die Berufsschüler aus Nürnberg (Gesamtpunktzahl: 86,02 von 100 Gesamtpunkten) steigen nun die Chancen, den HOGA-Jugenpokal zu gewinnen (Bekanntgabe am letzten Tag der Fachmesse, 17. Januar, ab 16 Uhr) sowie an der bundesweiten Ausscheidung teilzunehmen, für die sich in Nürnberg die einzelnen Teilnehmer mit der jeweils höchsten Punktzahl aus dem Wettbewerb qualifizieren konnten. Die Entscheidung für den Bayerischen Jugendmeister fällt erst nach Ende der Fachmesse, nachdem alle Punkte ausgewertet sind.

Zum dritten Mal wird der Konditorenwettbewerb der bayerischen Berufsschulen um den HOGA-Jugend-Pokal ausgetragen. Acht bayerische Berufsschulen mit je zwei Auszubildenden des zweiten und dritten Ausbildungsjahres müssen dabei feine, dekorative Köstlichkeiten rund um die "süße Kunst" zaubern, z. B. eine Torte, ein leichtes Tagesdessert, 2 Pralinen- und drei Teegebäcksorten.

Gewonnen hat am zweiten Wettbewerbstag die Berufsschule Würzburg. Die Auszubildenden im 3. Ausbildungsjahr Silvia Friedemann und Kathrin Schieder (beide Cafe Michel, Würzburg) sind die erfolgreichen Sieger vor dem Team aus Ingolstadt.

(Quelle: Pressemitteilung der HOGA).