Freitag, Februar 09, 2007

In virtuellen Restaurants arbeiten.

Virtuelle Restaurants in Second Life wie das Sublimes suchen virtuelle Mitarbeiter. Wenn Sie im wirklichen Leben einen wirklichen Jobs suchen, vor allem wenn Sie weltweit mobil sind, ist es sicherlich keine schlechte Idee als virtueller Mitarbeiter eines virtuellen gastgewerblichen Betriebs weltweites Aufsehen zu erregen und internationale Kontakte zu knüpfen. Vielleicht verdienen Sie aber auch in Second Life so viele Linden-Dollar, daß sie davon leben können.

In Second Life gibt es - meines Wissens - noch kein Job-Portal, kein Pendant zum Fachvermittlungsdienst der Bundesagentur für Arbeit, keine privaten Arbeitsvermittler, keine Mietköche, kein (branchenspezifische) Zeitarbeitsunternehmen, keine Unternehmensberater für das Gastgewerbe, keine Fachzeitung für das Gastgewerbe, keine Barschulen und vieles mehr nicht. All dies sind Nischen, die es zu besetzen gilt, bevor es andere tun.