Montag, Februar 26, 2007

Koschere Subway-Betriebe.

Die amerikanische Restaurantkette (Franchisegeber) Subway hat am 2. Januar 2007 in Brooklyn die zweite koschere Filiale eröffnet: "SUBWAY Opens Kosher Restaurant in Brooklyn", in: Restaurant News Resource vom 26. Februar 2007.

Franchisenehmer sind drei Familien der Sephardic Jewish-Gemeinde. Supervisor ist Rabbi Gornish. Den Traditionen entsprechend schließt das Restaurant freitags, wenn die Sonne untergeht, und eröffnet wieder am Samstag eine Stunde nach dem Sonnenuntergang. Die Speisekarte ist überwiegend identisch mit dem Angebot nicht koscherer Filialen, jedoch ohne Käse und Schweinefleisch. Schulen und Unternehmen werden Catering und Spezialveranstaltungen angeboten.

Der erste koschere Subway-Betrieb wurde 2006 in Cleveland eröffnet. Zahlreiche weitere Anfragen von Interessenten für koschere Franchisebetriebe aus aller Welt liegen Subway vor.
"Understanding that these inquiries represent a significant potential for the brand to introduce SUBWAY(R) sandwiches to a vast untapped segment of the population, it was decided to go forward and develop additional kosher locations."
Bis Ende 2007 soll es acht koschere Betriebe geben.

Mehr über "Koschere Restaurants".