Mittwoch, März 28, 2007

Fachhochschule Muenchen kooperiert mit Hanoi.

Im Bereich Ökonomie sowie im weltweiten Tourismus spielt Asien eine immer wichtigere Rolle. Aus diesem Grund baut die Fachhochschule München ihre Netzwerke zu asiatischen Hochschulpartnern weiter aus.

In Anwesenheit des bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber unterzeichnen am 28. März 2007 die Präsidentin der FH München, Prof. Dr. Marion Schick, und der Rektor der vietnamesischen University of Social Sciences and Humanities in Hanoi, Prof. Dr. Nguyen Van Khanh, einen Kooperationsvertrag. Damit wird der Weg frei für den Austausch von Studierenden und ProfessorInnen sowie für gemeinsame Forschungsprojekte.

Vorbereitet haben die Kooperation die Professoren Dr. Theo Eberhard und Dr. Dinh Trung Kien, die in München und Hanoi als Dekane die Fakultäten für Tourismus leiten. Für beide Tourismus-Fakultäten wird die Zusammenarbeit ein Novum sein: Die Münchner bekommen ihren ersten vietnamesischen Partner, die Vietnamesen den ersten deutschen. Theo Eberhard sieht das Abkommen als Teil einer ehrgeizigen Internationalisierungs-Strategie.
"Natürlich 'müssen' unsere Studierenden nicht ins Ausland gehen, aber wir tun alles, um ihnen ein Auslandssemester zu ermöglichen."
Schon jetzt arbeitet die Fakultät mit 28 europäischen Universitäten zusammen; demnächst kommen zwei irische Institute dazu, das Athlone Institute of Technology und das Cork Institute of Technology.

Besonders schnell wächst die Zahl der Partner auf den anderen Kontinenten. Den bestehenden Abkommen mit der Universidad de La Serena in Chile und der australischen University of the Sunshine Coast (USC) sollen bald weitere Verträge mit australischen und neuseeländischen Instituten folgen. Und selbst wer die Heimat nicht verlässt, kann im Hörsaal auf dem Campus Pasing den Duft der weiten Welt schnuppern: Die Münchner Tourismus-Fakultät bietet neuerdings verstärkt Vorlesungen von GastdozentInnen aus aller Welt an. Den Auftakt machten im Wintersemester die Professorin Meredith Lawley von der USC und der amerikanische Professor Bill Gartner (University of Minnesota). Beide Wissenschaftler werden aufgrund des großen Erfolgs auch im Sommersemester wieder Vorlesungen in München halten.

(Quelle: Pressemitteilung der Fachhochschule München).