Donnerstag, April 26, 2007

Energieeinsparverordnung.

Die Bundesregierung hat ein Arbeitsbeschaffungsprogramm für Architekten, Bausachverständige und Energieberater beschlossen, die Energieausweise für Gebäude erstellen dürfen. Verschämt nennt sie dies Energieeinsparverordnung (EnEV), obwohl durch das Drucken und Beschmieren von Papier keine Energie eingespart wird - ganz im Gegenteil.

Mieter und Pächter müssen sich ab 2008 auf höhere Nebenkosten einstellen. Besonders teuer wird es für Mieter in Wohngebäuden mit bis zu vier Wohnungen, die vor 1977 gebaut wurden und den Standard der Wärmeverordnung nicht erreichen. Denn für diese Gebäude muss ein besonders aufwendiger "Bedarfsausweis" erstellt werden.

Mehr darüber: "Energiepass für Gebäude" von Bundesregierung.de.