Donnerstag, Juni 28, 2007

Rauchen auf dem Abort.

Das in Hamburg geplante Passivraucherschutzgesetz nötigt Menschen, die eigentlich die Menschheit retten könnten, dazu, sich mit so Profanem wie der Frage zu beschäftigen, ob man denn nach Einführung eines Rauchverbots in der Gastronomie auf den Toiletten rauchen darf.

Rechtsanwalt Sven Oliver Schmidt rät:
"Die Toiletten müssen rauchfrei bleiben."
(Quelle: "Rauchzeichen aus dem Parlament", in: Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung vom 23. Juni 2007.

Als Gastronom mit praktischem Verstand werden Sie sich fragen, wer denn kontrollieren soll, ob Gäste hinter der Tür mit dem Herzen rauchen oder nicht? Nun, ich gehe, zumindest bis sich die Sesselfurzer eine bessere Lösung ausgedacht haben, davon aus, daß die Kontrollbehörden sich rund um die Uhr, nach Männlein und Weibchen getrennt, in den Toiletten unserer Gaststätten aufhalten und jeden erwischen, der es wagt, dort klammheimlich zu rauchen. Aber ich habe ja gut reden, denn es ist immer noch nicht klar, wer denn überhaupt kontrollieren soll:Siehe dazu auch: "Nichtraucher-Pissoir: links, rechts oder in der Mitte".