Dienstag, Juli 10, 2007

Oskar Chávez.

Schuld sind die Amerikaner, die Fremdarbeiter, die Kapitalisten, der "militärisch-industrielle Komplex", die Juden. Gegen die Vermischung roter und brauner Kacke positioniert sich, ungewöhnlich für einen Top-Manager, Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG: "Oskar Lafontaine, der nationale Sozialist", in: Die Welt vom 10. Juli 2007.

Siehe dazu auch meinen Beitrag "Der Populist" vom 20. Juni 2005 über den Versuch Oskar Lafontaines, den Rückgriff auf Begriffe faschistischer Propaganda durch führende Sozialdemokraten noch zu überbieten.