Sonntag, September 30, 2007

Der Raucherrebell.

Vor der Einführung des gesetzlichen Rauchverbots in Niedersachsen war es eine Unique Selling Proposition, eine Nichrauchergaststätte anzubieten. Jetzt sieht das anders aus:
"Ein bisschen was von Asterix hat es schon, was da seit geraumer Zeit in der Gaststätte 'Bauernreihe No. 8' in Tarmstedt vor sich geht. Mir nichts, dir nichts hat sich der Wirt Heiner Schnackenberg mal eben über das seit dem 1. August gültige Rauchverbot in Gaststätten hinweggesetzt und die Aschenbecher wieder aufgestellt. Schon seit einem Monat zieht der blaue Dunst erneut durch das Lokal. Das wissen auch Gäste von außerhalb des Landkreises zu schätzen, die jetzt zum lecker Essen und genüsslich Qualmen nach Tarmstedt kommen."
Heiner Schnackenberg inseriert sogar offensiv, daß bei ihm weiter geraucht werden darf. Er will sich sein Hausrecht nicht nehmen lassen. Mehr über Heiner Schnackenberg, den Raucherrebellen, in der "Bauernreihe No. 8" in Tarmstedt": "Nebel verzieht sich nicht", in: ROW-People.de vom 29. Septmber 2007 und "Tarmstedt - Viel Rauch um nix?", in: Radio Bremen vom 29. September 2007. Radio Bremen schreibt:
"Knapp einen Monat nach Einführung des Rauchverbotes in Niedersachsen pfeifen viele auf das seit dem 1. August gültige Gesetz. Aber kaum einer der Gastwirte, die ihren Besuchern weiterhin das Rauchen erlauben, treiben es so offensiv und bunt wie der Tarmstedter Gastwirt Heiner Schnackenberg."
Erfahren Sie mehr über und vom Raucherrebellen in Statements einer Diskussion auf Radio Bamberg.

Aus Ulm (wo das baden-württembergische Rauchverbot gilt) und Neu-Ulm (in Bayern gibt es noch kein Verbot) berichtet der "Thekenmeister" von leeren Kneipen in Ulm und von "gerammelt" vollen in Neu-Ulm: "Umsatzeinbrüche durch das Rauchverbot" vom 25. September 2007.