Samstag, Oktober 27, 2007

Rauchverbot in Konstanz: Umsatzrueckgaenge bis zu 50 Prozent.

Diplom-Volkswirt Wolfgang Daub, Geschäftsführer der Geschäftsstelle Kontanz des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Baden-Württemberg, beziffert den Umsatzrückgang in kleineren Kneipen in Konstanz infolge des Rauchverbots auf 40 bis 50 Prozent. In einer Diskothek im Industriegebiet sei der Umsatz sogar um 50 Prozent zurückgegangen: "Wirt kämpft gegen Rauchverbot", in: Südkurier vom 26. Oktober 2007.

In diesem Artikel steht auch, das Sozialministerium Baden-Württembergs habe der Konstanzer Stadtverwaltung per E-Mail mitgeteilt, der Hauptraum eines Lokals könne auch als Raucherbereich ausgewiesen werden und somit Nichtraucher auf kleinere Nebenräume verwiesen werden. Dies sei aber vom Sozialministerium Baden-Württemberg dementiert worden.