Donnerstag, November 15, 2007

Kneipensterben in Ulm.

Massiv von Umsatzrückgängen betroffen sind Kneipen in den Bundesländer, in denen es schon eingeführt worden ist, in den Grenzregionen zu Nachbarländern, wo es kein Rauchverbot gibt. Ein Beispiel ist Ulm (in Baden-Württemberg) und Neu-Ulm (in Bayern): "Rauchverbot für Wirte in Ulm/Neu-Ulm grenzwertig", in: Südwest Presse vom 15. November 2007. In diesem Artikel wird der Kollege Ebbo Riedmüller zitiert. Mit Einführung des Rauchverbots vor dreieinhalb Monaten sei der Umsatz dieser Kneipen um die Hälfte eingebrochen.