Dienstag, Januar 22, 2008

Bruttomonatsverdienste in Nordrhein-Westfalen.

Düsseldorf (LDS NRW). Vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmer(innen) in NRW erzielten im dritten Quartal 2007 nach vorläufigen Ergebnissen einen durchschnittlichen Bruttomonatsverdienst von 3 130 Euro. Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik mitteilt, belief sich ihre bezahlte Wochenarbeitszeit im Schnitt auf 38,8 Stunden. Teilzeitkräfte kamen bei durchschnittlich 23,0 Wochenstunden auf 1 410 Euro, und geringfügig Beschäftigte erhielten ein Monatsbrutto von 282 Euro.

Zwischen den einzelnen Branchen stellten die Statistiker beträchtliche Unterschiede fest: Die höchsten Verdienste wurden im Bereich der Energie- und Wasserversorgung erzielt, die niedrigsten im Gastgewerbe.

(Quelle: Pressemitteilung des Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen).

Im Gastgewerbe erzielte demnach ein vollzeitbeschäftigter Mitarbeiter bei einer bezahlten Wochenarbeitszeit 39,1 Stunden einen durchschnittlichen Bruttomonatsverdienst von 1.906 Euro. Dies sind umgerechnet 11,25 Euro in der Stunde.