Samstag, Januar 19, 2008

Domino's Big Fantastic Deal.

Die Pizzakette Domino's bietet ihren Kunden einen besonderen Service: Auf ihrer pizza builder site können sich Kunden ihre Pizza online selbst zusammenstellen, bestellen und liefern lassen.

Dies ist eines der wenigen Beispiele für die kundenindividuelle Massenproduktion von gastronomischen Produkten. Siehe dazu meinen früheren Beitrag "Interaktive Wertschöpfung". Ein Beispiel aus dem Weinhandel: "Wein selbst gepanscht" und bei der Herstellung von Müsli: "Cousina am Morgen".

Wie auch bei diesen anderen Beispielen besteht ein besonderer Reiz nicht nur darin, ein eigenes Produkt kreieren zu können, sondern von den Anregungen anderer Kunden zu profitieren. Wer kennt das nicht auch schon aus der traditionellen Gastronomie, wenn ein Gast sieht, was ein anderer Gast ist und sagt: "Das möchte ich auch haben!".

Die kundenindividuelle Massenproduktion erweitert auch den Blick der Gastronomie auf Rezepturen, Produkte, Zutatenkombinationen, auf die man selbst kaum kommt. Deshalb ist es wichtig, den Kunden auch die Möglichkeit zu offerieren, neue Zutaten vorzuschlagen.

Frühere Artikel über Pizza:Mehr über Pizza.