Mittwoch, Februar 27, 2008

All-Inclusive-Angebote in deutschen Hotels.

Die Reiseveranstalter sähen auch in Deutschland einen Bedarf für All-Inclusive-Angebote der Hotellerie, schreibt Christiane Fischer: "All inclusive Bedarf in Deutschland", in: Touristik-Report 2/2008.

Vorreiter sei Müller Touristik. 70 Prozent der deutschen Müller-Hotels würden mittlerweile mit All-Inclusive arbeiten, in einem Haus sogar mit einem sogenannten "24-Stunden-All-inclusive".

Neu im Angebot von Müller Touristik ist auch eine "24-Std. All-In Party", bei der man von Ankunft bis Abfahrt (freitags bis sonntags) auch alle Getränke rund um die Uhr all inclusive trinken kann.