Montag, Februar 18, 2008

Modell "Mood Pebbles" gewinnt ersten Preis.

Wettbewerb "Die Restaurantwelten der Zukunft“ der Fachzeitschrift Gastronomie-Report auf der INTERGASTRA 2008 in Stuttgart entschieden.

Individuelles Wohlfühl-Ambiente für jeweils zwei bis acht Gäste in gläsernen, Licht durchfluteten Kugeln – mit dem Konzept "Mood Pebbles" haben vier Studentinnen der Fachhochschule Salzburg den Wettbewerb "Die Restaurantwelten der Zukunft" gewonnen. Am Eröffnungstag der Fachmesse INTERGASTRA in Stuttgart zeichnete DEHOGA-Präsident Ernst Fischer die Sieger dieses visionären Wettbewerbes aus, der von der Fachzeitschrift Gastronomie-Report initiiert und vom Studiengang "Innovation und Kommunikation im Tourismus" an der Fachhochschule Salzburg umgesetzt wurde.

In Kurzform lautet das Konzept des Siegerteams Anita Bott, Maria Harrasser, Kristina Höhn und Christine Mayer:
"Dem Gast individuelles Entspannen in natürlicher Umgebung bieten."
Ihre "Mood Pebbles" sind fest auf einer Wasserfläche verankerte Glaskugeln, die im Inneren mit Touchscreens ausgestattet sind. Diese erlauben eine individuelle Farb- und Musikgestaltung – je nach Stimmung. Weil jede "Kugel" über einen Küchenblock verfügt, können die Gäste selber kochen oder sich die Speisen von einem Spezialitätenkoch ihrer Wahl zubereiten lassen. Top-Köche für verschiedene Kochrichtungen können zudem für private Kochkurse geordert werden.

Könnte so die Gastronomie von morgen aussehen? Wie schon bei den Wettbewerben "Restaurant der Zukunft" (2004) und "Freiluftgastronomie der Zukunft" (2006) wollte die Fachzeitschrift Gastronomie-Report auch bei den "Restaurantwelten der Zukunft" herausfinden, wie junge Menschen ticken und was sie im Außer-Haus-Markt der Gegenwart vermissen. Das Siegerteam wurde von einer hochkarätigen Fachjury gekürt, besetzt mit Vertretern der Gastronomie, der Wissenschaft, der Industrie und dem Initiator des Wettbewerbs, Gastronomie Report-Herausgeber Willy Faber. Die internationale Dimension wird durch das Engagement des Leaders Club deutlich, der das Patronat übernommen hat.

Auf der INTERGASTRA werden die sechs visionären Modelle der "Restaurantwelten der Zukunft" erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Neben Mood Pebbles sind das: RoSee, FantaSea, Five Senses, Quantensprung und Green Globe. Außerdem werden zwei Siegermodelle – "Blattwerk" und "Felderwirtschaft" – aus früheren Wettbewerben gezeigt. In einem begleitenden Booklet zur Ausstellung können sich die Fachbesucher über alle Details dieser Modelle sowie über weitere visionäre Entwürfe informieren. Das Booklet kann auf der INTERGASTRA zum Preis von 20 Euro erworben bzw. im Internet bestellt werden unter: www.gastronomie-report.de.
"Wir wollen dem Gastgewerbe branchenübergreifend wichtige Impulse, Ideen und Anregungen liefern"
sagt Willy Faber.
"Ohne die Unterstützung von zukunftsorientierten Unternehmen und Marken wäre solch ein Wettbewerb allerdings gar nicht denkbar. Unser Dank geht deshalb an alle unsere Partner, darunter die Firmen Orderman und Westhoff Kaffee, die Marken afri-cola, Rivella und Teinacher und an die Messe Stuttgart."
(Quelle: Pressemitteilung der Messe Stuttgart).