Freitag, März 07, 2008

Beckstein will "spanische Verhaeltnisse" in Bayern.

Zur "Münchener Abendzeitung" sagte der bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein ("Ganz Bayern ein Raucherclub") vom 6. März 2008):
"Ich gehe davon aus, dass wir bis zum Herbst spanische Verhältnisse in Bayern haben werden."
Genau dies haben viele Gastronomen gefordert, so auch die Wiesn-Wirte und der Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur. Für alle Einraumgaststätte und Betriebe bis zu 100 Quadratmeter läuft die "spanische Lösung" darauf hinaus, daß sie wie schon vor der Einführung des Raucherdrangsalierungsgesetzes sich frei entscheiden können, ob sie in ihrem Betrieb ein Rauchverbot aussprechen oder auch nicht.

Konsequenter wäre es, das ganze Murksgestz einfach in den Papierkorb zu schmeißen und es wie in den letzten Jahrtausenden uns Gastronomen zu überlassen, wie wir unser Hausrecht wahr nehmen. Doch dazu fehlt es den Politikern noch an Demut.