Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Rauchverbotsfanatiker reicht Ruecktritt ein. » | Gemeine Tuecken von Buffets. » | Bayerische SPD: Festzelte sollen dauerhaft vom Rau... » | Feigling. » | Berliner Weisse mit Schuss Schwarze Johannisbeere.... » | Fraenkische und schwaebische Speisen ins Englische... » | Gastro-Blog Gastro expérience. » | Zubereitete Speisen: Tisch- und verzehrfertige Con... » | Amazon uebernimmt Abebooks. » | Kneipentod. »


Montag, August 11, 2008

Stasi-Kneipe.

Es scheint wenige zu stören, daß im Deutschen Bundestag Stasi-Spitzel sitzen bis hinein in die Fraktionsspitzen. Doch seitdem die Berliner Gastronomem Wilfried Gau und Wolfgang Schmelz auf die Idee gekommen sind, das ehemalige Ministerium für Staatssicherheit thematisch zu verhöhnen, indem sie eine Kneipe, genannt "Die Firma", in Berlin-Lichtenberg, ganz in der Nähe des Gebäudekomplexes, in dem das Ministerium für Staatssicherheit seinen Sitz gehabt hat, zu eröffnen, regen sich einige darüber auf: Es wäre schön, wenn diejenigen, die sich so heftig gegen diese Satire wenden, sich genauso heftig gegen diejenigen wenden würden, die als ehemalige Stasi-Spitzel wieder Regierungsämter anstreben oder die mit ihnen Tolerierungsgespräche führen oder Absprachen zur Wahl des nächsten Bundespräsidenten treffen wollen.

Auch das Hostel "Ostel" ("Das DDR-Design-Hotel") in Berlin-Friedrichshain provoziert mit Honecker-Bildern sowie DDR-Möbeln und original Muster-Tapete.

Mehr über "Themen-Restaurants".

Labels: