Donnerstag, Dezember 11, 2008

Umsatz- und Beschaeftigungsrueckgang beim Brandenburger Gastgewerbe im 3. Quartal 2008.

Nach vorläufigen Berechnungen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg konnte das Brandenburger Gastgewerbe im 3. Quartal 2008 den Vergleichsumsatz des Vorjahres wie schon in den Vorquartalen nicht erreichen.

Nominal gingen die Umsätze um 5,4 Prozent zurück. Unter Ausschaltung von Preisveränderungen, d. h. real, blieb der Umsatz sogar um 8,1 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Das Beherbergungsgewerbe wies nominal 6,9 Prozent weniger Umsatz aus. In der Gastronomie gingen die Umsätze um 6,1 Prozent zurück, bei Kantinen und Caterern war der Umsatzrückgang geringer (-0,4 Prozent).

Auch die Zahl der Beschäftigten im Brandenburger Gastgewerbe war im 3. Quartal 2008 rückläufig (-5,7 Prozent) und betraf beide Beschäftigungsarten. Arbeitsplätze für Vollbeschäftigte gab es 8,1 Prozent und für Teilzeitbeschäftigte 2,6 Prozent weniger als vor einem Jahr.

(Quelle: Pressemitteilung des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg).