Mittwoch, Februar 25, 2009

Seehofer contra Rauchverbot in Eckkneipen.

Viel Beifall erhielt der bayerische Ministerpräsident als CSU-Vorsitzender Horst Seehofer heute beim politischen Aschermittwoch der CSU in der Dreiländerhalle im Messepark Passau, für seine Forderung, wer um 17 Uhr in eine Eckkneipe geht, um sich von seinem beruflichen Stress zu erholen, solle dort auch eine Zigarette rauchen können: "Gysi fordert Verstaatlichung aller großen Banken", in: Die Welt vom 2009 unter Berufung auf dpa.

Ich würde seine Forderung erweitern. Dieses Recht solle auch für Nichtberufstätige gelten, nicht nur um 17 Uhr und nicht nur in Eckkneipen. Und der Gastwirt entscheidet, ob geraucht wird oder nicht, nicht die Arschlöcher in der Politik.