Samstag, Juli 25, 2009

Was Anwaelten recht ist, ist Gastronomen billig.

Mitunter werden Service-Dienstleistungen etwa beim Catering nach Arbeitsstunden abgerechnet. Muß man dann minutengenau berechnen oder kann man auf angebrochene Viertel-, halbe oder ganze Stunden aufrunden?

Für zeitbezogene Leistungen eines Rechtsanwalts hat das Oberlandesgericht Schleswig das Aufrunden auf Viertelstunden für zulässig erklärt: "OLG Schleswig: Eine Zeittaktklausel von 15 Minuten ist in einer Vergütungsvereinbarung zulässig", in: beck-blog Die Rechtsexperten vom 25. Juli 2009.