Montag, Januar 25, 2010

Offener Brief von Wirten kleiner Eckkneipen!

Der Wirtekreis wendet sich, unterstützt vom Bundesverein Gastronomie und Genuss e.V. (BVGG) in einem offenen Brief an die Öffentlichkeit. Anlaß ist der kommende Volksentscheid totaler Nichtraucherschutz Bayern:
"Der Kampf von Wirten und Gästen!

Wir richten diesen Brief an die Bevölkerung, um sich Gedanken über den weiteren 'Bevormundungswahn' unserer Politik zu machen!

Im Jahr 2008 haben wir in Bayern, als Vorreiter für die EU den strengsten Nichtraucherschutz von Deutschland erhalten.

Wirte, Raucher und tolerante Nichtraucher kämpften für einen 'fairen Nichtraucherschutz', mit dem jeder zufrieden sein sollte. Wir erhielten nach der Landtagswahl die Zusage, dass sich Kneipen unter 75qm selbst entscheiden können und größere Lokale einen Nebenraum für Raucher einrichten dürfen. Damit war uns allen geholfen. Im November 2009 hat der ÖDP-Mann Frankenberger zum 'Volksbegehren für einen totalen Nichtraucherschutz' in die Rathäuser von Bayern gerufen und 13,9% folgten dem Aufruf. Somit müssen die Wirte wieder um ihre Existenzen fürchten! Sollte der Volksentscheid für einen totalen Nichtraucherschutz ausgehen, werden zigtausende Existenzen grundlos vernichtet.

Sind Wirte und Raucher wirklich Menschen zweiter Klasse oder ein Teil unserer Gesellschaft?

Ist der bayerische Bürger wirklich so unmündig, dass man ihm alles diktieren und vorschreiben muss?

Wenn ja, dann wundern Sie sich nicht, dass Sie demnächst nach 23.00 Uhr in Ihrem Stammlokal keinen Alkohol mehr bekommen. Danach geht es mit den Schweinebraten weiter, denn wir sind alle zu dick und ernähren uns ungesund!

IST DAS FREIHEIT – FREIE BERUFSWAHL – – EINE EIGENE MEINUNG HABEN???

Überlegen Sie und entscheiden Sie richtig, denn das ist erst der Anfang einer Verbotswelle!

Mit besten Grüßen Ihr Wirtekreis Franken"