Donnerstag, Juli 15, 2010

Bei der GEZ abmelden.

Die GEZ ist auch lustig. Anmelden kann man sich online. Abmelden nur per FAX oder Schneckenpost. Die GEZ schreibt dazu:
"Im Zweifel müssen Sie nachweisen können, dass die Abmeldung der GEZ zugegangen ist."
Das heißt wohl praktisch, daß man dazu ein Einschreiben mit Rückschein verwenden sollte.

Außerdem behauptet die GEZ, man müsse die Abmeldung begründen:
"Eine wirksame Abmeldung müssen Sie mit Tatsachen begründen, aus denen sich eindeutig ergibt, dass Sie kein Rundfunkgerät mehr zum Empfang bereithalten. Eine bloße Kündigung oder Erklärung, es würden keine Rundfunkgeräte mehr zum Empfang bereitgehalten, reicht nicht aus."
Ob es ausreicht, festzuhalten, daß man das Fernsehgerät nach der Niederlage der deutschen Fußballnationalmannschaft im Halbfinale der Fußbwallweltmeisterschaft aus dem Fenster geworfen hat?