Montag, September 17, 2012

Gast­ge­werbe­um­satz im Juli 2012 real um 2,4 % ge­sunken.

WIESBADEN - Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten im Juli 2012 nominal 0,7 % und real 2,4 % weniger um als im Juli 2011. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war im Vergleich zum Vormonat Juni 2012 der Umsatz im Gastgewerbe im Juli kalender- und saisonbereinigt nominal 0,1 % niedriger und real 0,2 % höher.

Der Umsatz im Beherbergungsgewerbe war im Juli 2012 nominal 0,1 % und real 1,1 % niedriger als im Vorjahresmonat. Die Gastronomie setzte nominal 1,1 % und real 3,3 % weniger um als im Juli des Vorjahres. Innerhalb der Gastronomie blieb der Umsatz der Caterer unverändert, real sank er um 2,1 %.

Von Januar bis Juli 2012 setzten die Gastgewerbeunternehmen in Deutschland nominal 2,1 % mehr und real genauso viel um wie in den ersten sieben Monaten des Vorjahres.